Krippe

„Hilf mir, es selbst zu tun. Zeig mir, wie es geht.
Tu es nicht für mich, ich kann und will es allein tun.
Hab Geduld, meine Wege zu begreifen.
Sie sind vielleicht enger, vielleicht brauche ich mehr Zeit, weil ich mehrere Versuche machen will.
Mute mir auch Fehler zu, denn aus ihnen kann ich lernen.“
Maria Montessori

P1030879

Unser Krippenalltag ist klar strukturiert und gleichbleibend, da die Kinder auf Sicherheit und Orientierung angewiesen sind. Immer wiederkehrende Rituale und Lieder begleiten uns durch unseren Alltag, damit die Kinder sich daran „festhalten“ können. Gleichzeitig versuchen wir die individuellen Bedürfnisse der Kinder und Situationen zu berücksichtigen, flexibel zu sein, ohne die Grundstruktur aufzulösen.

Unser „roter Faden“ durch die Arbeit…

Sprachkompetenz:

* Gespräche
* Fingerspiele und Reime
* Lieder und Spiele

Bewegung:

*Turnspiele und Tänze
* Spaziergänge
* Schaukeln, Wippen
* Fahrzeuge fahren
* Klettern

Personale / SozialeKompetenz:

* Entdecken des eigenen Körpers
* Stärkung des Selbstwertes
* Umgang mit Konflikten
* Stärkung der Bewältigung von
Veränderungen
* Kreativität

Selbstständigkeitsförderung:

* Erlernen des An- und
Ausziehens
* Eigenständiges Essen
* Selbstbestimmtes Freispiel
* Sauberkeitserziehung